Hutzelhof Hümmer

Hutzelhof Hümmer


Veranstaltungen

Hutzelhof Hümmer
Hutzelfest
am 03.10.2020
Hutzelhof Hümmer
Rieneckstraße 7 · 97514 Oberaurach

Jährliches Hutzelfest in Fatschenbrunn

Kontaktdaten

Franz Hümmer
Rieneckstraße 7
97514 Oberaurach
Telefon: 09529 373
E-Mail: info@hutzeln.net
www.hutzeln.net

Produkte & Dienstleistungen


Brot & Backwaren

  • Regionale Gebäckspezialitäten nach Saison

Honig & Imkerei

  • Honig

Obst

  • Trockenfrüchte

Spirituosen & Schnäpse

  • Obst- und Edelbrände

Führungen & Verkostungen

  • Exkursionen und Naturführungen
  • Gästeführungen
  • Verkostungen

Hofladen & Angebote am Hof

  • Hofladen & Ab-Hof-Verkauf

Lieferung & Abo-Kisten

  • Online-Versand

Märkte & Läden

  • Verkaufsstand bei regionalen Märkten

Fette Schriftstärke = aus eigener Produktion , Normale Schriftstärke = Zukauf/Vertrieb. Produktverfügbarkeit nach Angebot und Saison

Kontaktdaten


Ansprechpartner Franz Hümmer
Rieneckstraße 7
97514 Oberaurach
Telefon: 09529 373
E-Mail: info@hutzeln.net
www.hutzeln.net
Öffnungszeiten:
Nach Vereinbarung (08:00 - 20:00 Uhr)

Über uns


Von der Birne zur Hutzel - Für mich beginnt spätestens im Herbst jeden Jahres die Hutzel-Hochzeit. Angefangen mit der Ernte des Obstes auf den Feldern über die Trocknung bis hin zur Lagerung. Alles geschieht hier noch in guter, bewährter Handarbeit. Dabei wird jeder Handgriff so vollführt, wie ich es von meinem Vater gelernt habe. Das Trocknen der Birnen besitzt nicht nur in unserem kleinen Örtchen Fatschenbrunn eine lange Tradition, sondern wird auch in meiner Familie seit mehreren Generationen gepflegt. Bei über 100 eigenen Obstbäumen bedeutet dies zwar eine ganze Menge Arbeit, aber spätestens beim Probieren der ersten fertigen Hutzeln hat sich die Anstrengung gelohnt.

Hutzeln sind Dörrbirnen, die mit Stumpf und Stiel getrocknet werden. Sie enthalten konzentriert alles, was die Birne so wertvoll macht. Wir pflegen seit vielen Generationen eine uralte Tradition: Das Trocknen von Obst, vor allem Birnen. Birnbäume waren bis vor einigen Jahren ein wesentlicher Bestandteil der fränkischen Kulturlandschaft. Die Hutzelproduktion sorgte für den Erhalt und die Pflege der Bäume. Die Hutzelbirnen, auch als Dörrbirnen bekannt, wurden früher in die ganze Welt geliefert und dienten z.B. als Schiffsproviant. Unsere Birnen stammen aus eigenen, extensiv bewirtschafteten, naturbelassenen Streuobstbeständen und nicht von Plantagen, sondern von Hochstamm-Birnbäumen. 

Beim Därren werden die Birnen nicht dem Rauch, sondern der trockenen Hitze ausgesetzt. Dank diesem Trocknungsverfahren wird der natürliche Geschmack bewahrt, was die Hutzel nicht nur lecker, sondern auch gesund macht. Jede Hutzel ist einzigartig.

Für die traditionelle Hutzelherstellung und die Pflege der einzigartigen Kulturlandschaft der Fatschenbrunner Baumfelder erhielten wir folgende Auszeichnungen: Slow Food - Arche des Geschmacks, Immaterielles Kulutrerbe der UNESCO, wir sind einer der 100 Genussorte Bayern 2018

Wir laden Sie herzlich ein, sich bei einer Hutzel-Führung mit Bewirtung über Anbau, Betrieb, Herstellung und Handwerk zu informieren sowie bei einer Baumfelder- und Kulturweg-Exkursion mehr über die Historie zu erfahren.

 

Quelle: www.hutzeln.net

Zertifikate und Initiativen


Auszeichnungen und Siegel


Anbieter in der Nähe



Teilen