Biohof Lochmüller

Biohof Lochmüller


Produkte & Dienstleistungen


Fleisch & Wurst

  • Frischfleisch
  • Färsenfleisch
  • Innereien
  • Jungrind
  • Mischpakete
  • Ochsenfleisch
  • Rinderviertel
  • Rindfleisch
  • Rindfleisch (Charolais)
  • Weiderindfleisch

Geflügel & Eier

  • Weidegänse

Fette Schriftstärke = aus eigener Produktion , Normale Schriftstärke = Zukauf/Vertrieb. Produktverfügbarkeit nach Angebot und Saison

Kontaktdaten


Ansprechpartner Horst Lochmüller
Friedrichshof 51
95460 Bad Berneck
Telefon: 09273 5016611
E-Mail: biohof.lochmueller@freenet.de
www.lochmuellersbiohof.de
Öffnungszeiten:
Rindfleisch nach Vereinbarung, Gänse zu Martini und Weihnachten

Über uns


www.lochmuellersbiohof.de

Direktvermarktung von Weiderindfleisch und Weidegänsen ab Hof, nur auf Bestellung

Unser Biohof ist klein, hat aber viel Herz!

Ein 16 Hektar Nebenerwerbs-Betrieb mit einer Hand voll Mutterkühen und ein paar Gänsen? Für viele mag so etwas ein melancholisches Relikt vergangener Zeiten oder "ein teures Hobby mit viel Arbeit" sein. Für unsere Kunden ist es die Realisierung von tiergerechter Nutztierhaltung und ein Garant für hochwertige und gesunde Lebensmittel. Und für uns ist es eine ganz besondere Lebensweise und die Möglichkeit, eigenverantwortlich das zu tun, was wir für richtig halten: eine tier- und menschenwürdige Landwirtschaft im Einklang mit der Natur.

Unser Credo:  Keine Profitmaximierung auf Kosten des Tierwohls oder der Umwelt!

Wie unsere Tiere bei uns leben:

  • im natürlichen Herdenverband mit so viel Weidegang wie möglich und Freilaufställen, die viel Platz bieten
  • mit Haltern, die ihren Bedürfnissen, ihrem Wohlbefinden und ihrer Gesundheit stets Vorrang geben
  • naturnah und artgerecht gefüttert mit überwiegend hofeigenem Futter

Charolais Rinder:

Mutterkuhhaltung mit Weidegang von Frühjahr bis Herbst (Tag und Nacht), Futter: frisches Weidegras, Heu, Grassilage (so wenig wie möglich), keinerlei Kraftfutter

Das Besondere an der Rinderhaltung auf unserem Hof ist unsere enge Verbundenheit mit den Tieren und die Tatsache, dass sie bei uns in einem besonders natürlichen Herdengefüge leben können, ohne die Trennung der Masttiere von der Mutterherde: Ein mitlaufender Bulle, die Mutterkühe und ihr Nachwuchs bilden eine große Familienbande mit Tieren allen Alters und bleiben immer zusammen, was ihnen das Ausleben eines facettenreichen, artspezifischen Sozialverhaltens ermöglicht.

Weidegänse:

Freilandhaltung auf einer Wiese mit eigenem Teich, nur nachts im Stall, Futter: Weidegras, Fallobst, Brennnesseln, so wenig wie möglich und so viel wie nötig Bio-Getreide(-keimlinge)

wie wir wirtschaften:

  • ökologisch
  • ohne "chemische Keule", keine Chemie im Pflanzenbau; keine präventiven Medikamente in der Tierhaltung; die Gänse bekommen niemals konventionelle Medikamente wie Antibiotika, Schlachtrinder nur in notwendigen Ausnahmefällen und auch nur wenn der Schlachttermin noch in weiter Ferne ist
  • Boden- und Wasserschutz: Wir halten nur so viele Nutztiere, wie wir mit der verfügbaren Fläche ernähren können und produzieren im Umkehrschluss auch nur so viel Dünger (Mist), wie der Boden an wichtigen Nährstoffen zurück braucht.

Qualität statt Massenproduktion!

Gesundes Futter ohne Chemie, viel Bewegung im Freien, schonende Schlachtung und lange Fleischreifezeiten durch Abhängen ... das alles sorgt für Spitzenklasse auf dem Teller!

Respektvoller Umgang, bis zum Schluss!

Die Tiere gut zu behandeln ist für uns selbstverständlich. Der Abschied von ihnen stellt da keine Ausnahme dar. Das Geflügel schlachten wir schonend selber am Hof. Die Rinder fahren wir in aller Ruhe im Hänger 5km zur Schlachtstätte, einem kleinen Familienbetrieb in Lanzendorf, wo sie übernachten, bevor sie den letzten Weg antreten.

Offenheit und Transparenz!

Interessierte Besucher sind uns immer herzlich willkommen. Wir geben gerne Auskunft und Einblick in unsere Tierhaltung. Auch auf unserer Homepage stellen wir viele Infos über den Hof und unser Tun zur Verfügung. Gerne könnt ihr Euch jederzeit mit Fragen, Kritik und Anregungen an uns wenden.

Was uns sonst noch wichtig ist:

  • guter Kontakt zwischen Verbrauchern und Erzeugern, von dem beide Seiten profitieren
  • die Erhaltung des Hofes als Teil kleinbäuerlicher Strukturen
  • die Bereitschaft immer dazuzulernen und besser zu werden

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Horst und Annette Lochmüller

Auszeichnungen und Siegel


Anbieter in der Nähe



Teilen