Frau mit Laptop, am Tisch sitzend
Sei auf dem aktuellen Stand - mit hilfreichen Informationen zu regionalen Themen.

Wussten Sie, dass es ausgezeichnete bayerische Festzelte auf dem Münchner Oktoberfest gibt?

Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“ steht für eine regionaltypische Küchenkultur und rückt den Bezug regionaler Produkte in den Fokus.

Das Siegel „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“ ist eine Gemeinschaftsinitiative des bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem DEHOGA Bayern e.V..

Mit dieser Auszeichnung beweisen Festwirte, dass hochwertige heimische Lebensmittel auch im großen Stil beschafft und in ausgezeichneter Qualität verarbeitet werden. Mindestens die Hälfte aller verwerteten Waren trägt das Gütesiegel „Geprüfte Qualität Bayern“ und/oder das Bayerische Biosiegel. Damit werden regionale Kreisläufe, kurze Wege und hohe Glaubwürdigkeit geschaffen.

Gleich fünf Wies‘n-Wirte können sich in diesem Jahr über die Prämierung mit dem Siegel „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“ freuen: Der Fisch-Bäda Wiesnstadl, das Hofbräu-Festzelt, die Münchner Knödelei, die Festhalle Schottenhamel und das Festzelt „Zum Stiftl“.

Bildnachweis: StMELF