Bauernmärkte in Bayern

Bauernmärkte in Bayern


Tätigkeitsregionen


Kontaktdaten


Ansprechpartner Regina Ettwein
Max-Joseph-Straße 9
80333 München
Telefon: 089 55873-107
E-Mail: regina.ettwein@bayerischerbauernverband.de
www.bauernmaerkte-in-bayern.de
Tätigkeitsgebiet
Regierungsbezirke: Mittelfranken, Niederbayern, Oberbayern, Oberfranken, Oberpfalz, Schwaben, Unterfranken;

Über uns


Liebe Verbraucher,

unter dem Motto „Bauern kommen in die Stadt“ bieten in Bayern auf rund 160 Bauernmärkten landwirtschaftliche Direktvermarkter ihre breite Palette von selbsterzeugten Lebensmitteln und Produkten an. Die ersten deutschen Bauernmärkte wurden auf Initiative des Bayerischen Bauernverbandes Ende der 80er Jahre in Bayern ins Leben gerufen: in München und in Neumarkt in der Oberpfalz.

Seitdem entwickelte sich eine Vielzahl von Bauernmärkten in ganz Deutschland. Doch auch heute noch ist Bayern das Bauernmarkt-Land Nummer 1. Von den rund 350 Bauernmärkten in Deutschland sind mehr als die Hälfte im Freistatt angesiedelt. Einkaufen auf dem Bauernmarkt, das bedeutet regionale Produkte zu fairen Preisen, Frische, Qualität, Geschmack und nachvollziehbare Herkunft. Wer ganz genau wissen will, wo seine Lebensmittel herkommen und wie sie verarbeitet wurden, der kauft direkt beim landwirtschaftlichen Direktvermarkter seines Vertrauens.

Jeder Direktvermarkter bietet seine eigenen Produkte und Spezialitäten an, die ihre Besonderheiten und ihren unverwechselbaren Charakter haben. Standardprodukte, die überall gleich aussehen und gleich schmecken, sind hier fehl am Platz. Auf den Bauernmärkten finden die Kunden komprimiert eine ganze Palette verschiedener Anbieter – direkt vor Ort, das ganze Jahr über, zu festen Terminen. Einkaufen auf dem Bauernmarkt steht aber auch für ein ganz bestimmtes „Einkaufserlebnis“. Hier wird der Kunde noch als Mensch wahrgenommen. Zum Einkauf gehört der Sozialkontakt, das Gespräch dazu. Die Landwirte beraten die Kunden gerne und geben Tipps zur Zubereitung und Verarbeitung und natürlich gibt’s auch immer wieder neue, interessante Rezepte.

Neben all diesen Vorteilen leistet jeder Kunde und jede Kundin mit dem Einkauf auf einem Bauernmarkt auch einen Beitrag für die Region und die Umwelt: Er/sie unterstützt die regionale Wirtschaft, sichert Arbeitsplätze, verringert Transportwege (Klimaschutz) und trägt zum Erhalt der heimischen Kulturlandschaft bei.

Wo in Ihrer Nähe ein Bauernmarkt stattfindet, finden Sie im Internet unter www.bauernmaerkte-in-bayern.de. Achten Sie auf das Bauernmarktlogo mit dem grünen Marktschirm und dem Slogan „weil’s vom Land kommt“.

Liebe Direktvermarkter, der Bayerische Bauernverband unterstützt und berät die Mitglieder der Bauernmärkte, die in Bauernmarktvereinen unter dem Dach der Bauernmarktkonferenz zusammengeschlossen sind. Ein Teil ist auch Mitglied der Fördergemeinschaft „Einkaufen auf dem Bauernhof“, das Gütezeichen für „Selbsterzeugtes vom Bauernhof“.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Regina Ettwein vom BBV, Tel. 089/55873-107,
E- Mail: regina.ettwein@bayerischerbauernverband.de

Unsere Mitglieder