Frau mit Laptop, am Tisch sitzend
Sei auf dem aktuellen Stand - mit hilfreichen Informationen zu regionalen Themen.

Ordnung im Siegel-Dschungel - Teil 1

Siegel auf Lebensmittelverpackungen findet man beim Einkauf zuhauf. Doch die wenigsten Verbraucher wissen genau, was hinter jedem einzelnen Siegel steckt. Was bedeuten die einzelnen Symbole? Damit Du in Zukunft beim Einkaufen besser Bescheid weißt, stellen wir in unserer Serie "Ordnung im Siegel-Dschungel" eine kleine Sammlung der wichtigsten Siegel und deren Bedeutung zusammen.

Geprüfte Qualität-Bayern

Das ovale Siegel mit dem Rautenmuster steht für Produkte aus Bayern (von  Feld  und 
Stall  bis  zur  Ladentheke), die übergesetzliche Qualitätsstandards erfüllen. Träger des Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramms ist der Freistaat Bayern. Erzeugerbetriebe, Verarbeiter und Händler werden regelmäßig durch unabhängige, mehrstufige Kontrollen, die unter staatlicher Aufsicht stehen, überprüft.

Jede Menge Infos gibt es direkt auf der Webseite zum Siegel: www.gq-bayern.de

 

Bayerisches Bio-Siegel

 

Regionale Bio-Lebensmittel aus Bayern sind am Bayerischen Bio-Siegel zu erkennen.
Neben einem lückenlosen Herkunftsnachweis garantiert das Siegel auch höhere Qualitätskriterien, die über die Standards der EG-Öko-Verordnung hinausgehen.
Produkte, die in Bayern erzeugt und verarbeitet werden, unterliegen einer unabhängigen  Kontrolle
unter staatlicher Aufsicht.

Mehr Infos unter www.biosiegel.bayern.de


 

EU-Zeichen g.g.A.

Die Bezeichnung "Geschützte Geographische Angabe" (g.g.A.) kennzeichnet  Produkte, deren Qualität, Ansehen oder eine andere Eigenschaft wesentlich auf diesen geografischen Ursprung zurückzuführen sind. Das Produkt trägt den "Stempel" der Region, da die Region prägend auf das Produkt eingewirkt hat. Daher müssen möglichst viele, aber mindestens einer der Produktionsschritte in dem abgegrenzten geographischen Gebiet erfolgen.

Besonders geeignet ist die g.g.A. für Produkte, deren Produktionsvorstufen nicht alle in der Region erfolgen können, wie beispielsweise die Erzeugung orientalischer Gewürze für Nürnberger Lebkuchen.

 

EU-Zeichen g.U.

Die Benennung „Geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g. U.) kennzeichnet Produkte, die ihre Güte oder Eigenschaft überwiegend oder ausschließlich den geografischen Verhältnissen einschließlich
der natürlichen und menschlichen Einflüsse verdankt.

Diese starke Prägung und enge Verbindung mit der Region ist nur möglich, wenn Erzeugung, Aufbereitung und Verarbeitung, also
alle drei Produktionsschritte, in dem eingegrenzten Gebiet erfolgten.