Schwabenbüffel

Schwabenbüffel


Produkte & Dienstleistungen


Brennstoffe & Schmiermittel

  • Brennholz

Fleisch & Wurst

  • Büffelfleisch
  • Frischfleisch
  • Innereien
  • Mischpakete
  • Salami
  • Wurst
  • Wurst und Fleisch im Glas/in Dosen
  • Wurstwaren

Führungen & Verkostungen

  • Betriebsführungen
  • Führungen für Busgruppen
  • Führungen für Kinder

Land- & Forstwirtschaftliche Dienste

  • Grünflächenpflege
  • Landschaftspflege
  • Location für Film- & Fotoaufnahmen

Fette Schriftstärke = aus eigener Produktion , Normale Schriftstärke = Zukauf/Vertrieb. Produktverfügbarkeit nach Angebot und Saison

Kontaktdaten


Ansprechpartner Martin und Martina Grob
Am Bergmahd 23
86695 Allmannshofen
Telefon:
E-Mail: info@schwabenbueffel.de
www.schwabenbueffel.de
Öffnungszeiten:
Wir sind je nach vorheriger telefonischer Vereinbarung verfügbar!

Über uns


Die Familie: Martina und Martin Grob - stolze Büffelhalter aus Allmannshofen

"Leidenschaft für Landwirtschaft ... und seit einigen Jahren auch für Wasserbüffel.", so würden wir, Martina und Martin Grob, unseren Lebensalltag in einem Motto zusammenfassen.

Wir sind beide in der Landwirtschaft auf den elterlichen Betrieben aufgewachsen und haben uns mit Stolz dazu entschieden, dieser Berufung mit viel Herzblut nachzugehen. Im Jahr 2014 wagten wir dann den entscheidenden Schritt in die Selbstständigkeit und sind praktisch bei Null in die Wasserbüffelhaltung eingestiegen. Unserem Heimatort im Landkreis Augsburg sind wir dabei treu geblieben.


Der Betrieb: Extensive Weidehaltung, in Anlehnung an die Kriterien des ökologischen Landbaus

Auf unserem Betrieb in Allmannshofen bewirtschaften wir eine Gesamtfläche von ca. 38 Hektar (ausschließlich Grünland). Über 16 Hektar davon stehen unseren Büffeln als Weidefläche von März bis November zur Verfügung. Auf den verbleibenden Wiesen wird Heu als Futter für die Wintermonate gewonnen. Sofern keine Winterweide zur Verfügung steht, verbringen die Tiere die kalte Jahreszeit im Offenlaufstall.

Bei der Fütterung setzen wir ausschließlich auf Weidegras (Sommer) und Heu (ganzjährig) und verzichten damit vollständig auf die Zufütterung von Silage oder Kraftfutter. Um unsere Büffel mit den notwendigen Mineralstoffen zu versorgen, erhalten diese Minerallecksteine.

Bei einem Großteil unserer Flächen haben wir uns für die Einhaltung von landesweiten, freiwilligen Vertragsnaturschutzprogrammen (VNP) entschieden, die beispielsweise eine extensive Beweidung ohne zusätzliche Düngung und Pflanzenschutz vorschreiben. Darüber hinaus haben wir uns selbst verpflichtet, auch die übrigen Flächen nach diesen Maßgaben und damit auch nach den Kriterien des ökologischen Landbaus (EG-Öko-Verordnung) zu bewirtschaften.

Unser größtes Anliegen ist es, unseren Tieren durch die Beweidung eine an ihre Art angepasste Haltung zu ermöglichen. Unsere Flächen befinden sich allesamt in feuchten Niedermoorstandorten, die maschinell nur eingeschränkt oder schwierig zu bewirtschaften sind. Die Beweidung stellt damit, sowohl aus ökonomischer als auch ökologischer Sicht, eine äußerst effiziente Methode der Bewirtschaftung dar und dient gleichzeitig der Landschaftspflege.


Die Herde: 23 Tiere unter der Leitung von Bulle "Manfred"

Unser erster Wasserbüffel kam im Oktober 2014 auf den Hof - unser Bulle "Barny". Kurz darauf kamen fünf weibliche Tiere dazu, die damit den Grundstein für unsere Herde legten. Der erste Nachwuchs kam im Januar 2016 auf unserer Winterweide zur Welt. Wir konnten uns über vier gesunde Kälber freuen.

Um unsere Mutterkuhherde nochmals zu erweitern, haben wir im April 2016 weitere weibliche Büffel zugekauft. Heute umfasst unsere Herde nun 23 Büffel.

Anbieter in der Nähe