Metzgerei Maischberger GmbH

Metzgerei Maischberger GmbH


Produkte & Dienstleistungen


Fleisch & Wurst

  • Frischfleisch
  • Kalbfleisch
  • Salami
  • Weiderindfleisch
  • Wollschweinefleisch
  • Wurstwaren

Fette Schriftstärke = aus eigener Produktion , Normale Schriftstärke = Zukauf/Vertrieb. Produktverfügbarkeit nach Angebot und Saison

Kontaktdaten


Ansprechpartner Christian Maischberger
Angerstraße 1
86807 Buchloe
Telefon: 08241 4523
E-Mail: info@maischberger.net
Öffnungszeiten:
Montag - Samstag Montag: 7:00 - 12:30 Uhr xxx Dienstag bis Freitag 7:00 - 18:00 Uhr xxx Samstag 7:30 bis 12:00

Über uns


  • Bei der Metzgerei Maischberger in Buchloe/Allgäu wird HANDWERK groß geschrieben

Wir wissen, wo man gesundes Vieh, bester Qualität einkaufen kann und wir wissen wie es gehalten und gefüttert wird und haben teilweise schon jahrzehntelangen Kontakt zu unseren bäuerlichen Familienbetrieben. Unsere Schweine beziehen wir z.B. aus dem benachbarten Kleinkitzighofen - Rinder und Kälber auch aus Kleinkitzighofen oder aus der Gegend um Memmingen. Stundenlange Tiertransporte sind bei uns deshalb nicht notwendig.

Bei uns werden die Tiere durch ausgebildete Fachkräfte einzeln und stressfrei geschlachtet.

Aus diesem selbst geschlachteten Fleisch stellen wir seit nahezu 50 Jahren regionale Wursterzeugnisse her. Rohwürste und rohe Schinken werden bei uns noch in hauseigenen Klimakammern nach Handwerkstradition gereift.

Unser Geflügelpartner kommt aus Niederrieden bei Memmingen. In seinem bäuerlichen Familienbetrieb werden die Puten auch geschlachtet und zerlegt - auch greifen wir auf Geflügel aus dem Rottal (Niederbayern) zurück.

  • Seit dem Jahr 2014 läuft bei uns das Projekt: Mangalitza-Wollschwein

Unsere "Herde" befindet sich gerade im Aufbau und umfasst sechs eigene, freilaufende Tiere. Sechs Ferkel, eine Muttersau und ein (fleißiger) Zuchteber fühlen sich bei einem Hobbylandwirt wohl.

Wollschweine - auch Mangalitza-Schweine genannt - kommen ursprünglich aus Ungarn und dem Balkan und zählen zu den Urschweinerassen, die sich naturbelassen entwickelt haben und nicht durch landwirtschaftliche Zucht "optimiert" wurden. Bis vor 150 Jahren waren sie in halb Europa vertreten. Da das Augenmerk sowohl von Verbrauchern als auch Landwirten und Metzgern die letzten 50 Jahre auf magere Fleischschweine gerichtet wurde, nahm die Zahl der Mangalitzas so weit ab, dass sie vom Aussterben bedroht waren.

Die Rückbesinnung auf Bewährtes und Traditionelles lies in den letzten Jahren die Haltung der Wollschweine wieder auferstehen.

Wollschweine sind sehr robust, im Futter genügsam und können das ganze Jahr über im Freien gehalten werden. Das Fleisch der sehr langsam wachsenden Schweine ist eher dunkel in der Farbe und kräftiger im Geschmack. Untersuchungen zu Folge ist es reich an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren und enthält weniger Cholesterin als "normales" Schweinefleisch. Aus Wollschwein-Fleisch hergestellte Spezialitäten haben ein intensives Eigenaroma. Der reichlich vorhandene Speck zeichnet sich durch ein kernig-nussiges Aroma aus und ist bei Feinschmeckern besonders beliebt.

 

 

Anbieter in der Nähe



Teilen